Zurück zur Übersicht


Forever young

Vor kurzem musste ich mal wieder darüber nachdenken, dass schon Generationen vor uns alle Menschen alt werden, aber nicht sein wollten. Da haftet man den Attitüden aus vergangenen Jahrzehnten an. Hört die längst zu Oldies degradierten Songs. Kleidet sich nach dem letzten Schrei der Mode, greift zu Nahrungsergänzungsmittel oder ggf. auch tief in die Branche der Kosmetikindustrie – selbstverständlich alles nach den strengen Richtlinien der Natur, natürlich und vegan. Aber ganz ehrlich – waren all die kleinen Tricks jemals überzeugend nach außen hin? Können sie mehr präsentieren, als die gute Erinnerung an nette Zeiten? Sollte all das nicht reichen, ist dann der oft gesehen taktische Zug einen jüngeren Partner /in zu wählen indiziert? Wenn es der Selbstwahrnehmung hilft, Außenstehende fragt man besser nicht. Jede Zeit hat bestimmt etwas Gutes! Davon bin ich überzeugt. Neulich zum Beispiel, habe ich mich am Steg mit zwei erfahrenen Ruderern Ü70 unterhalten. Die mir wohl von ihren kleinen und großen Blessuren des Alters berichteten. Aber mehr Aufmerksamkeit schenkten sie dem nicht. Schließlich gibt es wichtigeres, als sich zu bedauern. Nämlich: Anziehen, zum Steg gehen und beim Rudern aktiv sein. Ergo: Rudern hält jung, wer hätte das gedacht?!?

  • 05.06.2018
  • Eddy
  • 0 Kommentare

Kommentar abgeben

Captcha

Schnellzugriff