Zurück zur Übersicht


Nachgefragt

Diesmal bei den Youngsters. Von denen wollte ich wissen, wie es so ist, nicht nur im heimischen Main zu rudern, sondern sich mit anderen in fremden Gewässern auf unbekannten Strecken zu messen. Erfahren habe ich, dass die gemeinsame Anreise mit den Vereinsbus ganz aufregend war und auch das Pizzaessen nach der Regatta. Erwähnen sollte man wohl auch, dass es an den Wochenenden alles andere als schönes Wetter gab, alles war grau in grau, mit Wind und Regen. In Regensburg wurde sogar das Rennen an einem Tag abgesagt. Die Böen waren so heftig, dass das Boot trotz der Ruderzüge fast schon stehen blieb, hörte ich. Aber wie war denn nun die Regatta selbst? - Jeder, der Kinder hat weiß nun die Antwort auf brennende Fragen. Man erwartet einen Wortschwall, einen ausschweifenden Bericht, gefüllt mit irren Statements. Aber das Ergebnis ist deutlich nüchtern und einfach nur: gut! Na, dann auf zur nächsten!

  • 24.05.2019
  • Eddy
  • 0 Kommentare

Kommentar abgeben

Captcha

Schnellzugriff